Artist's book: Not every minute contains 60 seconds
Künstlerbuch, 2017
Papier, Karton, Digitaldruck, offene Fadenbindung
Format: 20x27 cm, 204 Seiten
Limitierte und signierte Edition von 30 Stück








Bezugnehmend auf das Thema Zeit und die Frage nach deren Messbarkeit untersucht die Arbeit Not every minute contains 60 seconds unser Zeitsystem und die ihm zugrunde liegende Unterteilung in bestimmte Maßeinheiten. Sie greift die seit Jahrtausenden zur Zeitbestimmung dienende Erddrehung sowie jene technischen Entwicklungen auf, die die Zeitmessung immer weiter präzisierten. Die daraus gewonnene Exaktheit der Zeitbestimmung führte zu der Erkenntnis, dass sich die Erdrotation verlangsamt. Die sich ergebende Differenz aus Erddrehung und standardisiertem Zeitsystem wird seit 1972 in unregelmäßigen Abständen anhand der so genannten Schaltsekunde ausgeglichen.

Auf eben dieses Phänomen spielt Not every minute contains 60 seconds an. In Form eines Buches nähert sich die Arbeit grafisch der Aufteilung unseres Zeitsystems in Sekunden. Analog zur Sekundenanzahl eines Gemeinjahres sind im kleinstmöglichen Raster – aufgeteilt auf 204 Seiten – 31536000 Punkte dargestellt, die sich aus der Ferne zu monochromen Bildern zusammenfügen und erst bei näherer Betrachtung als feines Punktenetz erkennbar werden. Die Schaltsekunde, als einzelner Punkt auf einer eigenen Fläche, bleibt als kaum sichtbares Element und damit gleichsam als Idee oder Gedanke stehen.











DE / EN