Cité venteuse
Soundarbeit, 2010
Ausschnitt








Utopie ist Wunschvorstellung, das Streben nach einem Ideal, ein denkenswertes Konzept. Hinsichtlich der Sehnsucht nach Ordnung und sozialer Veränderung kommt auch der Architektur eine bedeutende Rolle zu. Im Streben nach der Vereinigung von Funktionalität und Alltag werden gegenwärtig vor allem Stadtkonzepte realisiert, die Alltag und Arbeit zu einem Ganzen verbinden. Bisweilen bleiben idealistische Architekturkonzepte jedoch reine Illusion, zeigt sich schon in ihrer Entstehung deren Unmöglichkeit.
Utopische Architektur als oft unrealisierbares Konzept ist Ausgangspunkt der Arbeit cité venteuse. Utopie vor dem Hintergrund architektonischer Projekte bezieht sich auf eine grundlegende Raumfrage, auf Organisationsschemata und Harmonie. Doch unbedachte und unvorhergesehene Faktoren können diese Zweckrationalität verändern und stören. Cité venteuse widmet sich diesen Aspekten, indem es die stellenweise bei hohen Bauwerken auftretende Kanalisierung der Luftströmungen aufgreift und deren Eigenschaften zum Sound generiert.











DE / EN